Skip to main content

Kratzbaum selber bauen – DIY Anleitung

Kratzbaum selber bauen – DIY Anleitung
Bild von Alexas_Fotos / Pixabay

Ins neue Jahr startete ich mit der Idee, endlich mal einen Kratzbaum selbst bauen zu wollen – und nun sollte es endlich so weit sein.

Als „Vorlage“ entschied ich mich für den Nobby Kratzbaum für Katzen Rubin, der auch für Handwerker-Neulinge wie mich, kein unschaffbares Unterfangen sein sollte.

Inspiration holte ich mir bei der Bauanleitung für einen Kratzbaum von Nic Piesendorfer, der auf seinem Blog Nicbastelt.com allerlei Hinweise und Ideen dazu gibt.

🛒 Die Einkaufsliste

Natürlich habe ich das ganz für meine Stubentiger abgewandelt. Meine Einkaufsliste für das Projekt „DIY Kratzbaum“ sah wie folgt aus:

  • 1 Bodenplatte 40 × 40 cm
  • 1 Liegefläche 35 × 35 cm
  • 1 Liegefläche 30 × 30 cm
  • 1 Rundholz als Stamm langer Stamm: 90 cm x Ø 8 cm
  • 1 Rundholz als Stamm kurzer Stamm: 50 cm x Ø 8 cm
  • 1 Katzenspielzeug samt einem speziellen Anker für Kratzbäume
  • 4 Winkelverbinder, Schrauben, Akkuschrauber (wir haben den Bosch IXO für solche kleinen Arbeiten), Krampen, Hammer
  • 2 Sechskant-Holzschraube
  • Teppichbodenreste, einen alten Badteppich, Schere und Tacker
  • Sisalseil: ca. 3 m; Ø 1,2 cm

🧰 Die Vorbereitungen

Zunächst wurden die Rundhölzer mit dem Sisalseil umspannt. Dabei solltest du darauf achten, dass der Stamm wirklich fest umwickelt wird, damit die Mietzen das Seil beim Kratzen nicht lösen. Anschließend wird es an mehreren Stellen mit den Krampen befestigt.

Danach ging es direkt weiter mit der Bodenplatte, die ich mit Teppichresten bezogen habe und diese nun mit einem Tacker befestigten. Zuvor hat mein Mann (ja ja, ich weiß … ^^) jedoch noch an zwei Ecken der Bodenplatte, diagonal zueinander, Löcher gebohrt und jeweile eine Vertiefung für die Schrauben, damit die Schraubköpfe nicht später das Laminat zerkratzen.

Nun wurden die beiden oberen Holzplatte vorbereitet, in dem wir passende Löcher für die Rundhölzer bohrten und die Bretter selbst mit einem kuschligen (alten) Badteppich betackterten.

🛠 Kratzbaum selber bauen: der Aufbau

Anschließend haben wir die Liegeflächen mit den Rundhölzern verbunden und die Bretter nochmal mit Winkelverbindern verstärkt, da unser Kater doch einiges an Gewicht auf die Waage bringt und nichts wackeln sollte.

Nachdem der Aufbau an sich vollbracht war, fehlte nur noch das Katzenspielzeug, welches an das Rundholz geschraubt werden musste. Und voilà – da stand er. Zugegeben, die kaufbare Version ist sicherlich schöner anzusehen, aber unseren Mietzen war es letztlich egal.

Der selbstgebaute Katzenbaum hat einen neuen Stammplatz im Schlafzimmer und wird auch fleißig genutzt. 🙂

PS: Hier gibt’s noch mal einige Tipps von DieTueftler in einem kompakten Video. 🙂



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *