Skip to main content

Wie du deine Katze an einen Kratzbaum gewöhnst

Beitragsbild: Wie du deine Katze an einen Kratzbaum gewöhnst
Bild von g3gg0 / Pixabay

Geschafft, endlich ist ein neuer Kratzbaum da oder du überlegst vielleicht noch, einen neuen zu bestellen. Doch was, wenn dein Stubentiger nicht ganz so begeistert von dem neuen Möbelstück ist und weiterhin deine Couch und Wände zum Kratzen vorzieht? Oder im schlimmsten Fall aus Trotz oder Stress in Ecken uriniert.

Daher solltest du den alten Kratzbaum (sofern vorhanden) erstmal am alten Ort stehen lassen, und den Neuen einfach daneben stellen. So hat deine Katze die Möglichkeit erstmal immer wieder auf das alte Modell auszuweichen und von dort aus den Erkundungszug zum neuen Kratzbaum zu starten.

So kannst du deine Katze an einen Kratzbaum gewöhnen
Wenn das nicht hilft oder die Katze auch neu in deiner Obhut sein sollte, habe ich einige Tipps gesammelt, um eine Katze an einen neuen Kratzbaum zu gewöhnen.

🐈 Tipp #1: Tue so, als wäre alles ganz normal

Zunächst solltest du den neuen Kratzbaum nach dem Aufstellen erstmal ignorieren. Lass deiner Katze genug Zeit, sich mit der neuen Umgebung bzw. Situation vertraut zu machen. Zwang bringt in der Situation gar nichts und mit etwas Pech, hat deine Mietze am Ende auch noch Angst und rührt den Kratzbaum erstmal gar nicht mehr an.

🐈 Tipp #2: Lobe deine Mietze

Wenn sich die erste Neugier zeigt und dein Stubentiger den neuen Katzenbaum erkundet, lobe sie und zeige ihr so, dass dieses Verhalten richtig ist.

🐈 Tipp #3: Greife in die Trickkiste

Sollte deine Katze rein gar kein Interesse an ihrem neuen Spielplatz haben, versuche es mit Pheromonsprays und Katzenminze, um ihr damit den Kratzbaum etwas schmackhafter zu machen. Oft stören sich Katzen an dem fremden Geruch – aber dem leckeren Geruch von Katzenminze, kann kaum eine Fellnase widerstehen.

Da die Flüssigkeit jedoch sehr schnell in Textilien und Holz einzieht, solltest du lieber ein mit Katzenminze gefülltes Kissen verwenden, als den Baum selbst einzusprühen.

Teste die Wirkung dieses Wundermittels zunächst an einem Spielzeug. Sehr wenige Katzen mögen den Geruch des Duftmittels gar nicht und werden davon abgeschreckt. Damit wäre auch der Kratzbaum auf Dauer uninteressant!

💡Beliebte Produkte mit Katzenminze auf Amazon

🐈 Tipp #4: Sorge für eine Wohlfühlumgebung

Nimm ein frisches Baumwolltuch und rubbel die Katze damit vorsichtig ab. Besonders geeignet dafür ist die Nähe der Duftdrüsen an den Kopfseiten oder Pfoten. Anschließend reibst du den Stoff an dem neuen Kratzbaum, wodurch sich der Geruch überträgt. Alternativ kannst du auch eine Decke, ein Kleidungsstück oder etwas anderes nehmen, worauf deine Katze sonst gern schläft, auf dem Katzenbaum drapieren.

🐈 Tipp #5: Erkundet den neuen Kratzbaum gemeinsam

Sofern nicht schon vorhanden, ergänze den neuen Kratzbaum mit Spielzeug, um sie spielerisch an einen Kratzbaum gewöhnen. Beziehe den Katzenbaum auch in euer Spiel mit ein. Bewährt haben sich für sowas Federspielzeuge, mit denen Sie deine Katze spielerisch und vor allem vorsichtig auf den Kratzbaum locken können.

Und immer gilt: Sei konsequent: Wenn deine Katze sich trotz des wunderbaren Kratzbaumes an dem guten Teppich, Vorhängen oder der Tapete vergeht, sei ruhig streng – liebevoll, aber streng. So wie du deiner Mietze vielleicht vor einiger Zeit beibrachten die Katzentoilette zu benutzen, bringst du die Katze immer wieder zum Kratzbaum, falls du sie gerade dabei erwischst, wie sie gerade ihre Krallen an den guten Polstermöbeln schärft. Versuche ruhig zu bleiben, denn Gewalt und Schreien bringt nichts!

Wenn du erfolgreich warst und deine Katze den neuen Kratzbaum angenommen hat, kannst du das alte Modell getrost entsorgen. 🙂

Hast du noch weitere Tipps, um eine Katze an einen Kratzbaum zu gewöhnen? 🙂



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *